pfarre dross

FATIMA
Bründlkapelle - Mariä Aufnahme in den Himmel

10 Uhr: Hl. Messe beim Bründl mit Kräuterweihe

Abmarsch um 9:00 Uhr vom Kirchenparkplatz

Bitte selbstgebundene Kräuterbüscherl mitnehmen!

Gottesdienste

Erweiterte Rahmenordnung bei Gottesdiensten ab 24. Juli

St. Pölten, 22.7.2020 (dsp/mb) Wie den Verantwortlichen in den Pfarren der Diözese St. Pölten bereits mitgeteilt wurde, musste die seit 20. Juni geltende Rahmenordnung für die Gottesdienste während der COVID-19-Pandemie durch einige Punkte ergänzt und werden.

So gelten ab Freitag, 24. Juli 2020, folgende Punkte:

  • Alle Personen, haben einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn sie sich im Kirchen- bzw. Gottesdienstraum frei bewegen.
    Für die am Gottesdienst teilnehmenden Personen gilt das also beim Betreten und Verlassen der Kirche.

  • Die Wortfolge „Der Leib Christi – Amen“ während der Kommunionspendung ist zu unterlassen.

  • Erinnert sei an die Einhaltung des Mindestabstands.

  • Die Wiedereinführung des Willkommensdienstes – sofern er nicht ohnehin beibehalten wurde – wird empfohlen.

Die bischöfliche Anordnung ergänzt die Konkretisierungen in Bezug auf das Gemeindeleben der Rahmenordnung, die weiterhin gültig ist.

https://presse.dsp.at/einrichtungen/kommunikation/artikel/2020/erweiterte-rahmenordnung-bei-gottesdiensten-ab-24-juli

Sommer

Wir begrüßen alle unsere Gäste hier in unseren Pfarren. Wir wünschen ihnen durch die Begegnung mit Gott in den Menschen und in der Natur Heilung, Erholung und Entspannung.

Allen unseren Mitgliedern der Pfarre Droß wünsche ich eine gute und erholsame Urlaubszeit.

Fronleichnam

Aus heutiger Sicht wird das Fronleichnamfest am 11.06. nur in Form einer Hl. Messe in Dross um 9:45 Uhr gefeiert. Es besteht aber die Möglichkeit, nach alter Tradition die Fenster zu schmücken. Es gibt heuer leider keine Prozession.

Ostern Liturgie

Das Bischöfliche Ordinariat ordnet an: Über Palmzweige/Palmbuschen darf dieses Jahr nur in den Häusern selbst ein Segensgebet gesprochen werden, die Palmzweige dürfen nicht irgendwohin (Kapelle, Kirche etc.) zur Segnung gebracht oder dort gesammelt und dann in die Kirche zur Segnung gebracht werden. Die Priester dürfen auch nicht zwecks Segnung der Palmzweige in der Pfarre herumfahren.

Osterfeiern 2020 unter den Pandemie-Bedingungen (Covid-19). Nur fünf Personen (inklusive Priester), die stellvertretend an den Feiern teilnehmen dürfen. Weitere Gläubigen müssen von den Feiern ausgeschlossen bleiben.

Karwoche und Ostern - Beten und Feiern in der Ausnahmesituation, Hausgebete, Feiern in der Familie, Hauskirche.

Wir dürfen heuer die Karwoche und Ostern ganz anders als gewohnt, als erwartet und gewünscht, feiern.

Wir dürfen als Getaufte in einer Hauskirche diese Festtage gestalten.

Das ist neu, ungewohnt und braucht Gestaltungswillen und ein Stück Kreativität. Die Verantwortung für diese Gestaltung liegt ganz und gar bei Ihnen und in der Hausgemeinschaft, die sich für so eine kleine Hausfeier zusammenfindet.

Die Pastoralen Dienste insbesondere das Liturgiereferat hat eine Gestaltungshilfe von Palmsonntag bis Ostern zusammengestellt. Wir gehen davon aus, dass Sie die entsprechende Liturgie im Fernsehen, Radio oder im Internet mitfeiern werden. Darüber hinaus ermutigen wir Sie einen Feierraum zu gestalten, der für die Feier in ihrer Hausgemeinschaft einen roten Faden für diese Tage darstellt.

Wir laden Sie einen Ostertisch, vergleichbar einer Osterkrippe zu bereiten, der mit Symbolen aus der jeweiligen Feierliturgie gestaltet wird.

Diese Gestaltungshilfe darf eine Inspiration sein, um auch noch andere Texte, Lieder, das Gotteslob oder auch Musikinstrumente zu verwenden. Wichtig erscheint uns auch, dass Sie mit Hilfe der angeführten Fragen in ein Gespräch, einen persönlichen Austausch kommen. Das ist ja gerade die besondere Chance von Hauskirche. Beteiligen Sie auch ihre Kinder.

Wenn Sie mehr Texte, Bibelstellen, andere Ideen brauchen, verweisen wir Sie auf die Liturgiehomepage der Diözese St. Pölten: www.liturgie.dsp.at

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten dürfen wir gewiss sein, dass Jesus in unserer Mitte ist. Halleluja.