pfarre dross

FATIMA
Erstkommunion

Am So. 18.10. um 9:45 Uhr: Erstkommunionmesse zel. Pfr. Robert

11:30 Uhr: Polnischer Gottesdienst gemeinsam mit der Pfarrgemeinde Dross. Sie wird zweisprachig zelebriert,  empfohlen für  all jene Personen, die keine Erstkommunionkinder haben.

Allerheiligen und Allerseelen

Am 1. 11. ist um 9:45 die Allerheiligenmesse in der Kirche Dross.

Nach der Hl. Messe um ca. 10:30 Uhr Gebet beim Kriegerdenkmal und Kranzniederlegung.

Am 1. 11. ist um 13:00 Uhr Andacht und Gräbersegnung am Friedhof Dross.

 

Mitteilung der Diözese in Bezug auf Allerheiligen/Allerseelen

Für die Feiern zum Totengedenken am Allerheiligen- oder Allerseelentag am Friedhof (Gräbersegnung, Andachten etc.) gelten die gleichen staatlichen Bestimmungen wie für Begräbnisse:  Das heißt: Höchstzahl von 500 Personen, 1 Meter Abstand zu anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.

 

Daher auch bei uns eine Änderung: 

In der Pfarre Dross gibt es heuer keine traditionelle Allerseelenmesse um 13:00 Uhr in der Kirche.

Anstatt dieser wird eine Gedenkandacht am Friedhof zur selben Zeit, also um 13:00 Uhr, gefeiert.! 

Gedenken und beten wir gemeinsam unter verlässlicher Einhaltung der Covid 19 Bestimmungen in Würde für unsere lieben Verstorbenen!

Gottesdienste

Wichtige Mitteilungen

In einer Woche, also am kommenden Sonntag, dem 18.10 ist um 9:45 die Erstkommunionsmesse.  Dabei ist nur die engste Familie anwesend, alle anderen Mitglieder der Pfarre sind zum gemeinsamen Gottesdienst mit der polnischen Gemeinde um 11:30 Uhr eingeladen. Dieser wird zweisprachig zelebriert.

 

Seit Freitag gibt es während des gesamten Gottesdienstes Maskenpflicht. Bitte um entsprechende und verlässliche Durchführung!

 

 

Pfarrer Edgar Bräuer beendet mit Ende des Kirchenjahres (22.11.) seine Tätigkeit, so wie er es auch persönlich verkündet hat. Daher haben wir ab dem 1. Adventsonntag (29.11.) eine neue Situation und zugleich auch eine neue Herausforderung. Ich bitte daher um Unterstützung der Wortgottesfeierleiter und um Flexibilität seitens der Bevölkerung. Es werden öfters Wortgottesdienste  gefeiert wenn die bestehende Uhrzeit unbedingt eingehalten werden soll. Hl. Messen am Samstag gelten als Vorabendmesse, an Feiertagen unter der Woche kann bei einer Änderung der Uhrzeit um 10:30 auch der Priester die Hl.  Messe lesen. Ich appelliere und bitte, nicht egoistisch und stur zu sein, denn nur so können wir liebevoll und christlich miteinander diese Situation meistern!

Wir dürfen auch nicht die Rechte der Anderen verletzen und müssen diese respektieren. Zugleich sind wir froh und dankbar darüber, dass so viele religiöse Tätigkeiten  in der Pfarre Droß möglich sind.

Danke für Ihr Verständnis!

Corona-Virus

Corona: Kirche und Religionen verschärfen Maßnahmen

Ab Fr. 9.10.2020 Mund-Nasen-Schutz Pflicht während des gesamten Gottesdienst

Maßnahmen seitens Hr. Bischof lesen wir in den Unterlagen, Homepage

der Pfarre und in den Medien. In dieser Zeit steht der Pfarrer für euch zur Verfügung, telefonisch, per Mail und in Notfällen auch persönlich.

Herr Pfarrer wird die Messen jeden Tag zelebrieren in Stellvertretung und Intention für die Gemeinde und die Menschen. Sie erfahren dies durch das Läuten der Glocken. Die Kirchen sind für persönliche Gebete und Anbetungen offen. Ich ermutige euch zum Gebet in den Familien, wir vertauen auf Gott, wir geben Zeugnis, wir achten aufeinander.

Mein Gebet begleitet euch täglich.   Pfr. Paul

Ausbildungskurse für Kommunionspendung in den Pfarren durch Laien

Ausbildungskurse für

Kommunionspendung durch Laien

 

Für die Ausbildung von Kommunionspendern werden wieder Kurse für Kommunionhelfer veranstaltet: Kurs I für jene, die innerhalb der heiligen Messe die heilige Kommunion spenden sollen und Kurs II für jene, die außerhalb der heiligen Messe bei Wortgottesdiensten ohne Beisein eines Priesters die heilige Kommunion spenden oder sie Kranken bringen sollen.

Termine für Kurs I:

Am Freitag, 2. Oktober 2020 im Bildungshaus St. Hippolyt, von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr (inklusive Abendessen) unter der Leitung von Rektor Dr. Gottfried Auer;

am Samstag, 10.Oktober 2020, im Stift Zwettl, von 13.30 bis 16.30 Uhr, unter der Leitung von KR Mag. Rudolf Wagner, Pfarrer in Gmünd-St. Stephan;

am Samstag, 17. Oktober 2020, im Pfarrheim Waidhofen an der Ybbs, von 14.00 bis 17.00 Uhr, unter der Leitung von KR Mag. Herbert Döller, Dechant und Pfarrer in Waidhofen an der Ybbs.

 

Termine für Kurs II:

am Freitag, 23. Oktober 2020 im Bildungshaus St. Hippolyt, von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr (inklusive Abendessen) unter der Leitung von Rektor Dr. Gottfried Auer;

am Samstag, 24. Oktober 2020, im Pfarrheim Waidhofen an der Ybbs, von 14.00 bis 17.00 Uhr, unter der Leitung von KR Mag. Herbert Döller, Dechant und Pfarrer in Waidhofen an der Ybbs.

Im Bildungshaus Stift Zwettl findet 2021 wieder ein Kurs II statt.

 

Für die Auswahl geeigneter Kommunionhelfer sind die Richtlinien der Instruktionen „Immensae caritatis“ und „Fidei custos“ (siehe St. Pöltner Diözesanblatt Nr. 4/1974/24, Punkt I, und Nr. 13/1970/123f.) und der Instruktion zu einigen Fragen der Mitarbeit der Laien am Dienst der Priester vom 15. August 1997 (Verlautbarungen des Apostolischen Stuhls, hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Nr. 129) zu beachten.

Jene Pfarrämter, die Kommunionhelfer für einen dieser Kurse wünschen, werden gebeten, spätestens eine Woche vor dem gewünschten Termin die Interessenten unter Angabe des Kursortes beim Bischöflichen Ordinariat (bo.stpoelten@kirche.at oder Bischöfliche Ordinariat, Domplatz 1, 3100 St. Pölten) rechtzeitig schriftlich bekanntzugeben (Name, Stand, Geburtsdatum, Beruf und Adresse).

Voraussetzung für die Teilnahme an den Kursen und für die folgende Beauftragung ist unter anderem: für Kurs I Mindestalter von 20 Jahren, für Kurs II vorherige Teilnahme am Kurs I und Mindestalter von 25 Jahren.

Um schriftliche Anmeldung an das Bischöfliche Ordinariat bis spätestens eine Woche vor dem Kurs wird ersucht.