pfarre imbach

Gottesdienste ab 15. Mai

Gottesdienste: Ab 15. Mai mit Beschränkungen möglich

Beschränkungen der Gesamtzahl aller Mitfeiernden nach Größe des Gotteshauses:
Berechnungsschlüssel 10m² pro Person
Mindestabstand 2m für Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben
Ordnerdienste und Einlasskontrolle sind zu gewährleisten
Verwendung von Mund- und Nasenschutz, ausgenommen Kinder bis 6 Jahren
Häufig benutzte Flächen und Vorrichtungen sind zu desinfizieren
Religionsgemeinschaften sind dazu verpflichtet, diese Maßnahmen einzuhalten
Diese Regelungen gelten sowohl für die Gottesdienste an Werktagen wie an Sonn- und Feiertagen.
Für die Sonn- und Feiertage (bis zum 30. Juni) handelt es sich dabei um die folgenden Termine:
So, 17.05./Do,21.05./So, 24.05/So, 31.05./Mo, 01.06./So, 07.06/Do, 11.06./So, 14.06./So, 21.06./So, 28.06.2020
Ein Priester feiert maximal zwei Hl. Messen an einem Tag; in einer großen Pfarre, wo eine zweite Hl. Messe angebracht erscheint; im Pfarrverband in einer anderen Kirche. Wenn in Pfarren oder einem Pfarrverband Wortgottesfeiern stattfinden, so unterliegen diese denselben Vorgaben.

In Bezug auf die Feier der Eucharistie werden derzeit auf Österreichebene gemeinsam mit Experten aus dem Gesundheitsbereich Möglichkeiten geprüft, ob bzw. in welcher Form der Kommunionempfang stattfinden kann.

Unsere Pfarrkirche in Imbach ist ca. 500 m² groß, d.h. es können 50 Personen am Gottesdienst teilnehmen.

Diese Personen müssen einen eigenen Mundschutz tragen. Empfehlenswert wäre jede in eine Bank und immer auf der entgegengesetzten Seite (zik-zak). Ich appelliere an Ihre Eigenverantwortung, bitte überprüfen Sie selbst die Anzahl der Personen; Sie können eventuell im Freien mitfeiern oder den nächsten Gottesdienst wählen. Bei Bedarf kann eine Hl. Messe am Sonntag Abend um 18:30 Uhr angedacht werden. Es wäre schön, wenn wir diese Zahl von Personen immer erreichen würden.

Erstkommunion

Abgesagt wegen Corona - Virus !

Die Erstkommunionen können frühestens nach der behördlichen Freigabe von regulären Versammlungen stattfinden.

KREATIV-WETTBEWERB - WIR SUCHEN EIN LOGO

für die Pfarre Imbach und auch für den Förderverein zur Renovierung der „Klosterkirche Kremstal“ in Imbach.

Die Aktion Logo für Imbach wurde am 5.04. Palmsonntag abgeschlossen. Alle Skitzen und Zeichnungen waren im Schaukasten der Pfarrkirche Imbach für drei Wochen ausgestellt und auch auf Homepage zusehen. Am Grünndonnertag haben verantwortliche personen, ein Gremium, die eingelangten Bilder besichtigt und entschieden. Den ersten Platz haben zwei Zeichnungen exegwo belegt. Eine der beiden wird mehr als Logo bei Veranstalltungen, die zweite bei Briefen, Dokumente verwendet. Wir gratulieren allen Teilnehmenden Künstlern und besonders den Gewinnern: Michael Dopller und Miro Knap.

Ostern Liturgie

Das Bischöfliche Ordinariat ordnet an: Über Palmzweige/Palmbuschen darf dieses Jahr nur in den Häusern selbst ein Segensgebet gesprochen werden, die Palmzweige dürfen nicht irgendwohin (Kapelle, Kirche etc.) zur Segnung gebracht oder dort gesammelt und dann in die Kirche zur Segnung gebracht werden. Die Priester dürfen auch nicht zwecks Segnung der Palmzweige in der Pfarre herumfahren.

Osterfeiern 2020 unter den Pandemie-Bedingungen (Covid-19). Nur fünf Personen (inklusive Priester), die stellvertretend an den Feiern teilnehmen dürfen. Weitere Gläubigen müssen von den Feiern ausgeschlossen bleiben.

Karwoche und Ostern - Beten und Feiern in der Ausnahmesituation, Hausgebete, Feiern in der Familie, Hauskirche.

Wir dürfen heuer die Karwoche und Ostern ganz anders als gewohnt, als erwartet und gewünscht, feiern.

Wir dürfen als Getaufte in einer Hauskirche diese Festtage gestalten.

Das ist neu, ungewohnt und braucht Gestaltungswillen und ein Stück Kreativität. Die Verantwortung für diese Gestaltung liegt ganz und gar bei Ihnen und in der Hausgemeinschaft, die sich für so eine kleine Hausfeier zusammenfindet.

Die Pastoralen Dienste insbesondere das Liturgiereferat hat eine Gestaltungshilfe von Palmsonntag bis Ostern zusammengestellt. Wir gehen davon aus, dass Sie die entsprechende Liturgie im Fernsehen, Radio oder im Internet mitfeiern werden. Darüber hinaus ermutigen wir Sie einen Feierraum zu gestalten, der für die Feier in ihrer Hausgemeinschaft einen roten Faden für diese Tage darstellt.

Wir laden Sie einen Ostertisch, vergleichbar einer Osterkrippe zu bereiten, der mit Symbolen aus der jeweiligen Feierliturgie gestaltet wird.

Diese Gestaltungshilfe darf eine Inspiration sein, um auch noch andere Texte, Lieder, das Gotteslob oder auch Musikinstrumente zu verwenden. Wichtig erscheint uns auch, dass Sie mit Hilfe der angeführten Fragen in ein Gespräch, einen persönlichen Austausch kommen. Das ist ja gerade die besondere Chance von Hauskirche. Beteiligen Sie auch ihre Kinder.

Wenn Sie mehr Texte, Bibelstellen, andere Ideen brauchen, verweisen wir Sie auf die Liturgiehomepage der Diözese St. Pölten: www.liturgie.dsp.at

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten dürfen wir gewiss sein, dass Jesus in unserer Mitte ist. Halleluja.